Der neue HEAG mobilo Ausbildungsblog

Herzlich willkommen auf unserer neuen Unterkategorie „Ausbildung“!

Hier werden wir Azubis euch in Zukunft über verschiedene Themen rund um die Ausbildung bei der HEAG mobilo informieren und euch einen Einblick in unseren vielfältigen Ausbildungsalltag geben.
Mein Name ist Meikel und ich bin Auszubildender zum Industriekaufmann im zweiten Lehrjahr. In unserem ersten Blogbeitrag erzähle ich euch zunächst etwas über uns Azubis und die Idee hinter unserem Ausbildungsblog. Außerdem gibt‘s einen Überblick über das, was Euch auf diesem Blog in Zukunft erwartet.

Meikel Hedderich – Auszubildender Industriekaufmann und Autor des Artikels

22 Auszubildende in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen

Zu allererst möchte ich ein wenig über uns berichten, damit ihr wisst, mit wem ihr es hier zu tun habt und von wem die Beiträge überhaupt geschrieben werden. Aktuell sind wir im HEAG Verkehrskonzern 22 Auszubildende im Alter zwischen 17 und 30 Jahren. Wir verteilen uns auf insgesamt sechs Ausbildungsberufe, die unterschiedlicher kaum sein könnten.
Neben unseren beiden kaufmännischen Ausbildungsberufen zum/zur Industriekaufmann-/frau und zum/zur Kaufmann-/frau für Büromanagement werden wir zurzeit auch in vier technischen Berufen ausgebildet. Dazu zählen die Ausbildungen zum/zur Mechatroniker*in, Industriemechaniker*in, Elektroniker*in, Betriebstechniker*in und Kfz-Mechatroniker*in. Wir sind je nach Fachrichtung auf drei verschiedene Darmstädter-Berufsschulen aufgeteilt und unsere Ausbildungsdauer beträgt regulär je nach Ausbildungsberuf zwischen 3 und 3,5 Jahren.

Von der Ausbildungs-Fachaufgabe zur fertigen Unterkategorie „Ausbildung“

Die Idee eines eigenen Blogs für uns Azubis bestand schon etwas länger. Als ich Anfang dieses Jahres in der Abteilung Kommunikation und Vertrieb auf der Suche nach einem geeigneten Thema für meine Fachaufgabe war, nahm die Idee noch mal so richtig Fahrt auf. Kurz als Erklärung, was mit der Fachaufgabe überhaupt gemeint ist: Die Fachaufgabe beschreibt einen typischen Arbeitsablauf aus dem Aufgabenbereich eines/-er Auszubildenden zum/zur Industriekaufmann-/frau welcher am Ende der Ausbildung eigenständig durchgeführt wird. Der Ablauf wird schriftlich in Form eines Fachreports festgehalten und dient als Grundlage für das anschließende Fachgespräch (mündliche Prüfung) bei der IHK. Nach kurzen Gesprächen mit meiner Abteilung und der Ausbildungsleiterin stand schlussendlich fest: Meine Fachaufgabe wird sein, einen eigenen Blog für uns Azubis auf den Weg zu bringen. Das Ergebnis meiner Fachaufgabe seht ihr hier. Bei der Durchführung meiner Fachaufgabe hat mir besonders gefallen, einen Prozess mit Außenwirkung für das Unternehmen von Anfang an durch eigene Ideen mitgestalten zu können.

Industriekaufmann-/Frau oder doch lieber Elektroniker*in für Betriebstechnik? Welche Aufgaben hat man als Jugend- und Auszubildendenvertretung und wie sieht die Ausbildung eigentlich in Zeiten von Corona aus?

Wie angekündigt möchten wir euch schon mal einen Überblick über die hier geplanten Beiträge geben. Wir haben uns vorgenommen, die verschiedenen Ausbildungsberufe im Unternehmen nacheinander vorzustellen und euch somit einen möglichst guten Einblick in unseren Ausbildungsalltag zu geben. Außerdem berichten wir von aktuellen Themen rund um die Ausbildung im Unternehmen. Wenn ihr also wissen wollt, was eigentlich die Aufgaben der Jugend- und Auszubildendenvertretung sind oder wie die Corona-Pandemie unseren Ausbildungsalltag durcheinandergebracht hat, seid ihr hier genau richtig.

Auszubildender in Zeiten von Corona: Was hat sich verändert?

Das Thema für unseren nächsten Blogbeitrag möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten. Auch wenn wir das Wort Corona alle nicht mehr hören können und uns wünschten, dass wir bei Corona als Erstes an Bier denken müssten und nicht an das Virus, hat die Pandemie natürlich auch unseren Ausbildungsalltag ordentlich durcheinandergebracht. Doch was heißt das konkret und was genau hat sich verändert? Das und mehr erfahrt ihr in unserem nächsten Beitrag – seid gespannt!

 

Ein Artikel von Meikel Hedderich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.